Allgemeine Geschäftsbedingungen
Kaden Consulting

§ 1 Einbeziehung
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge der Kaden Consulting, deren Geschäftsgegenstand die Arbeitsvermittlung in der BRD ist.

Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur Vertragsbestandteil, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird, andernfalls gelten sie als nicht anerkannt.

§ 2 Allgemeines
Kaden Consulting unterstützt den Kunden bei seiner Personalbeschaffung.

Der Kunde ist verpflichtet, Kaden Consulting sämtliche für einen Auftrag erforderlichen Unterlagen in elektronischer oder verkörperter Form zur Verfügung zu stellen. Dies gilt auch für solche Unterlagen, die zur Suche geeigneter Bewerber benötigt werden, wie z. B. Anforderungsprofile, Stellenbeschreibung, Organigramme.

Als von Kaden Consulting vermittelt gelten auch solche Bewerber, die in einem Zeitraum von einem Jahr ab dem erstmaligen Vorstellungsgespräch mit dem Kunden einen Arbeitsvertrag abschließen oder ein Beschäftigungsverhältnis mit diesem eingehen, sofern der Erstkontakt auf Vermittlung der Kaden Consulting erfolgte.

§ 3 Abschluss des Vertrages
Der Vertrag kommt durch ein schriftliches Angebot der Kaden Consulting und eine sodann erfolgende schriftliche Annahmeerklärung des Kunden zustande. Die hier niedergeschriebenen AGB sind Bestandteil des Angebotes der Kaden Consulting. Mündliche Nebenabreden sind nicht verbindlich, ausschließlich, wenn diese schriftlich bestätigt werden. Dies gilt auch für das mündliche Abweichen von diesem Schriftformerfordernis, welches wiederum nur schriftlich möglich ist.

§ 4 Leistungsumfang
Die von Kaden Consulting zu erbringende Vermittlungstätigkeit liegt fokussiert im folgenden Bereich:
• Abstimmung des Bewerberprofils
• Vorstellung eines Bewerbers beim Kunden unter Beachtung gesetzlicher Bestimmungen

Sonderleistungen, wie z. B. Stellenanzeigen in Print- oder Internetmedien, sind vom Kunden gesondert zu beauftragen und zu vergüten. Der von Kaden Consulting erstellte Entwurf einer Stellenanzeige ist durch den Kunden schriftlich freizugeben, es wird ein entsprechender Korrekturabzug übersandt. Reisekosten, die aufgrund eines Auftrages auf Wunsch des Kunden entstehen, werden gesondert mit 0,30 EUR netto/gefahrener Kilometer in Rechnung gestellt.

Sofern einzelvertraglich nichts anders vereinbart wird, ist mit dem Zustandekommen eines Arbeitsvertrages und / oder der Eingehung eines Beschäftigungsverhältnisses zwischen dem Bewerber und dem Kunden das Vertragsverhältnis zwischen Kaden Consulting und dem Kunden erfüllt.

§ 5 Honorar
Das Vermittlungshonorar beträgt 25 % vom zukünftigen mit dem vorgeschlagenen Bewerber vereinbarten Bruttojahreseinkommen, welches unter Einschluss aller Monatsgehälter, Gratifikationen, Tantiemen, Urlaubsgelder und sonstiger variabler Gehaltsbestandteile berechnet wird.

Das Honorar wird dann fällig, wenn zwischen dem von Kaden Consulting vorgeschlagenen Bewerber und dem Kunden ein Arbeitsvertrag oder sonst ein Beschäftigungsverhältnis begründende Vereinbarung abgeschlossen worden ist.

Sollte der Bewerber nach Vertragsunterzeichnung das Arbeitsverhältnis gleichwohl nicht antreten, wird eine Pauschale in Höhe von 3 % des grundsätzlich fälligen und mit diesen AGB vereinbarten Honorars gegenüber dem Kunden zu Gunsten der Kaden Consulting fällig.

Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche zur Berechnung des Honorars erforderlichen Angaben auf Aufforderung der Firma Kaden Consulting innerhalb von 14 Tagen nach Aufforderung mitzuteilen. Sollte er dieser Verpflichtung nicht nachkommen, wird ein für das Qualifikationsprofil des Bewerbers übliches Bruttojahreseinkommen der Rechnung zugrunde gelegt.

§ 6 Zahlungsbedingungen
Die erteilten Rechnungen der Firma Kaden Consulting sind nach Erhalt sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig, die angesetzten Beträge verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

§ 7 Haftung
Die von Kaden Consulting zu einem Bewerber übermittelten Angaben beruhen ausschließlich auf Auskünften und Informationen, die der entsprechende Bewerber oder ein sonstiger Dritter erteilt hat. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben übernimmt Kaden Consulting nicht, ebenso wenig kann eine Haftung dafür übernommen werden, dass ein vorgeschlagener Bewerber nicht anderweitig vermittelt wird.

§ 8 Kündigung
Der Kunde kann den erteilten Vermittlungsauftrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die bis zum Beendigungszeitpunkt des Vertragsverhältnisses angefallenen Kosten sind zu erstatten; dies gilt beispielsweise für Stellenanzeigen, selbst wenn diese noch nicht veröffentlicht worden sind.

§ 9 Schweigepflicht / Vertraulichkeit
Die von Kaden Consulting übermittelten Angaben betreffend der einzelnen Bewerber sind streng vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe an Dritte ist verboten.

Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung des Vertrages. Auf Verlangen der Kaden Consulting sind sämtliche übermittelten Daten und Unterlagen an Kaden Consulting zurückzugeben und / oder zu bestätigen, dass die entsprechenden Daten und / oder Unterlagen gegen Nachweis vernichtet sind.

Dem Kunden ist dabei bekannt, dass Kaden Consulting Markt- und Meinungsforschung durchführt, hiergegen kann der Kunde jederzeit widersprechen nach § 28 Abs. 4 Bundesdatenschutzgesetz.

§ 10 Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort der Leistungen der Kaden Consulting ist Andernach.

Ebenso ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus einem Vermittlungsauftrag der Sitz der Kaden Consultung, wobei sich Kaden Consulting sich das Recht vorbehält, den Sitz des Kunden als Gerichtsstand zu wählen.